Gibt es sowas in EDDE?

Diskussionen rund um den Flughhafen, die keine Pressemitteilung oder Presseinformation als Grundlage haben.
Benutzeravatar
kirchi
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 20:35
Postcode: 99096
Country: Germany
x 69
x 79
Kontaktdaten:

Gibt es sowas in EDDE?

Beitragvon kirchi » Di 29. Sep 2015, 08:46

ich bin im Netz auf das Bild gestoßen. Wisst ihr, ob es sowas auch in EDDE gibt?

Bild
0 x

Benutzeravatar
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 3408
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 21:42
Homepage: http://www.luftfahrt-eisenach.de
Postcode: 99817
Country: Germany
Wohnort: 99817 Eisenach De
x 116
x 19
Kontaktdaten:

Re: Gibt es sowas in EDDE?

Beitragvon EA-Henning » Di 29. Sep 2015, 09:06

Das gabs schon mehrfach auch an Thüringer Plätzen, wobei ich nicht weiss, ob das auch in Erfurt so war.

An sich keine schlechte Idee, an verkehrsarmen Tagen eine lukkrative Verlockung zu schaffen.
Nur, das muss man auch durchsetzen können. Erfurt und Leipzig sind Defizitär. Also ist eine Zustimmung der Eigentümer fraglich. Dazu sehe ich in Leipzig mehr Verkehr der E-Klasse, als in Erfurt. Hier ist eine Generierung von mehr Einkommen durch mehr Landungen eher fraglich. Dazu kommt, das Erfurt mehr als Leipzig das Problem Fluglärm hat. Also, ich glaube im Falle Erfurt würde sich das in meinen Augen nicht bezahlt machen für den Flughafen.
0 x
C'est le Ton qui fait la Musique!

Benutzeravatar
kirchi
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 20:35
Postcode: 99096
Country: Germany
x 69
x 79
Kontaktdaten:

Re: Gibt es sowas in EDDE?

Beitragvon kirchi » Mi 30. Sep 2015, 08:13

Moin Henning,

ich sehe das grundsätzlich anders als du. So etwas wäre auch in Erfurt empfehlenswert

1. Betriebswirtschaftlich: Die Fixkosten (Personal und Flughafeninfrastruktur) sind sowieso vorhanden, sprich, zusätzliche Flüge auch mit Kleinstgerät hilft den Deckungsbeitrag zu erreichen. Sprich, mehr Landungen sind auch mehr Einnahme (nicht mit Einkommen verwechseln, das kannst du nur als natürliche Person erwirtschaften). Variable Kosten sind dabei der Sprit für Vorfeldfahrzeuge und ggf. (bei Ansturm der Echo, Mickey und Kilo Maschinen) zusätzliches Personal. Lotsen, Verkehrsaufsicht und Vorfeldkontrolle sind sowieso vorhanden.

2. Touristisch hat die Region Erfurt durchaus einiges zu bieten. Und durch die Straßenbahnanbindung ist das auch kostengünstig zu erreichen.

3. ein wirkliches Fluglärmproblem existiert in Erfurt nicht. Man liest zwar immer wieder von Befürchtungen und Ängsten, aber die Realität sieht doch anders aus. Daher sehe ich das nicht als problematisch an (man redet hier von 5-10 Echo Maschinen an so einem WE).

allerdings hat der Flughafen Erfurt ein allgemeines Verkehrsproblem. Nämlich zu WENIG Verkehr.
Hier am Platz fehlt ein Fliegerclub. Hier fehlt eine Flugschule (Kann ja auch der Fliegerclub sein, muss aber nicht). Es fehlt das sprichwörtliche Leben am Flughafen. Der frei gewordene Hangar 1 wäre doch ein ideales Domizil. Was mir persönlich fehlt, wäre auch, da man den Flughafen ja als "Wissenschaftsstandort" präsentieren will, ein (statischer) Flugsimulator auf MS Flightsim Basis. Fliegen für jederman zum anfassen...

...gibt es in jeder größeren Stadt, an jedem größeren Flughafen usw.

Ansonsten mag ich den EDDE, ist ja an sich toll dort
0 x

Benutzeravatar
kirchi
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1740
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 20:35
Postcode: 99096
Country: Germany
x 69
x 79
Kontaktdaten:

Re: Gibt es sowas in EDDE?

Beitragvon kirchi » Mi 30. Sep 2015, 08:18

aber meine letzt genannten Punkte passen eher in die Rubrik, wie kann man den EDDE verbessern... (haben wir das Thema schon und liest jmd. vom EDDE mit?)
0 x

Benutzeravatar
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 3408
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 21:42
Homepage: http://www.luftfahrt-eisenach.de
Postcode: 99817
Country: Germany
Wohnort: 99817 Eisenach De
x 116
x 19
Kontaktdaten:

Re: Gibt es sowas in EDDE?

Beitragvon EA-Henning » Mi 30. Sep 2015, 15:53

1. Betriebswirtschaftlich: Die Fixkosten (Personal und Flughafeninfrastruktur) sind sowieso vorhanden, sprich, zusätzliche Flüge auch mit Kleinstgerät hilft den Deckungsbeitrag zu erreichen. Sprich, mehr Landungen sind auch mehr Einnahme (nicht mit Einkommen verwechseln, das kannst du nur als natürliche Person erwirtschaften). Variable Kosten sind dabei der Sprit für Vorfeldfahrzeuge und ggf. (bei Ansturm der Echo, Mickey und Kilo Maschinen) zusätzliches Personal. Lotsen, Verkehrsaufsicht und Vorfeldkontrolle sind sowieso vorhanden.

Eigentlich richtig, aber: Erfurt arbeitet defizitär. Alles ist vorhanden und vor Ort. Wenn ich jetzt bei den Entgelten spare, dann vergrößert der Flughafen sein Defizit, weil auf einmal ein Auto aufs Vorfeld fährt. Das kostet ein paar Euro Abschreibung und Krafstoff, aus Sicht der Kämmerer. Der Flughafen würde sich mehr Arbeit generieren und mehr Defizit machen, wenn gleich auch in kleinem Rahmen. Aber erkläre das den Gläubigern.
3. ein wirkliches Fluglärmproblem existiert in Erfurt nicht. Man liest zwar immer wieder von Befürchtungen und Ängsten, aber die Realität sieht doch anders aus. Daher sehe ich das nicht als problematisch an (man redet hier von 5-10 Echo Maschinen an so einem WE).

Aus meiner Sicht gebe ich Dir klar Recht. Aber die Fluglärmgegner werden immer mehr, auch in Eisenach. Diese Fluglärmgegner haben auch nichts gegen ihre Kinder mit schornsteingroßen Schalldämpfern am Auto oder Motorrädern ohne wirksamen Auspuff, sind aber militant gegenüber dem Flugverkehr.
Insofern ist das ein Zukunftsproblem.
0 x
C'est le Ton qui fait la Musique!


Social Media

     

Zurück zu „Flughafen Erfurt-Weimar - Diskussionen rund um den Flughafen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste